Navigation

Springe direkt zu

- -

A- A A+

Inhalt in sozialen Netzwerken teilen

Inhaltsbereich

Chronik der SPD Steinbach

 

Der SPD Ortsverband Steinbach wurde am 01.09.1968 gegründet.

 

Die Gründungsmitglieder waren:

Josef Schirra,

Emil Breinig,

Weidig Alli,

Mailänder Günther und

Schmitt Viktor.

 

Die Partei zählte damals 5 Mitglieder. Bereits 2 Jahre später gehörtem der Partei schon 14 Genossen an. Im Jahr 1977 gehörtem dem Verein mittlerweile 57 Mitglieder an.

 

Mit Wolfgang Schu stellte die SPD Fraktion 1989 erstmals den damals jüngsten Ortsvorsteher der Stadt Lebach. In seiner 10 jährigen Amtszeit hat er das Bild von Steinbach erheblich mitgeprägt.

 

Nur um einige Beispiele aufzuzählen:

- Befestigung Containerplatz,

- Erneuerung Naherholungsgebiet Etzelweiher mit Anlegen eines Spielplatzes,

- Sanierung Sportplatz und als größtes Projekt

- Neubau der Kultur- und Sporthalle.

 

Bereits im Jahr 1987 veranstaltete der SPD Ortsverein am Etzelweiher sein erstes Kinderfest. Dieses Fest fand nun regelmäßig statt, wobei vom Reinerlös der Spielplatz am Etzelweiher Stück um Stück erweitert wurde. Leider musste man das Fest vor ein paar Jahren wegen ausbleibender Besucher aufgeben. Die Ausgaben waren jedes Mal höher, als die Einnahmen.

 

Bei den Kommunalwahlen 1999 änderte sich das Mehrheitsverhältnis im Ortsrat zu Gunsten der Opposition. Somit ging das Amt des Ortsvorstehers an die CDU Fraktion über. Nach 10 Jahren erfolgreicher Oppositionsarbeit im Ortsrat, ist es nun im Jahr 2009 gelungen, dass der Ortsvorsteher wieder von der SPD Fraktion gestellt wird. Jörg Wilbois ist der zweitjüngste Ortsvorsteher den Steinbach bislang hatte.

 


Rechter Inhaltsbereich